Startseite » Veranstaltungen

Service für Mitglieder

Die IHC Geschäftsstelle

Am Niederwall in Bielefeld ist der Sitz der IHC Geschäftsstelle. Hier betreut der IHC Industrie- und Handelsclub Ostwestfalen- Lippe seine mehr als 900 Mitglieder. Das Team der Geschäftsstelle steht montags bis donnerstags von 9.00 bis 13.00 Uhr zur Verfügung.

Telefon: 0521 177111; Fax: 0521 177161
E-Mail: info(at)ihc-owl(dot)de


Der Ball der Wirtschaft

Einer der Höhepunkte im Jahresprogramm des Industrie- und Handelsclubs Ostwestfalen-Lippe e. V. ist der Ball der Wirtschaft, der am 9. November 2019 zum 22. Mal gefeiert wird. An diesem festlichen Ereignis in der Stadthalle Bielefeld nehmen Hunderte von Gästen aus der Region teil. Einen Vorgeschmack liefern die Bildergalerien der Vorjahre.

www.ball-der-wirtschaft-bielefeld.de

Das neu gewählte IHC Präsidium (v. l.): Dr. Alfred Oetker, Marcus Graf von Oeynhausen-Sierstorpff, Jörg-Uwe Goldbeck, Dr. Reinhard Ch. Zinkann (Päsident), Dr. Daniel Terberger (Vizepräsident), Dr. Dieter Wirths (Finanzen), Christoph Mohn.

20.03.2013 |  IHC Mitgliederversammlung 2013 mit Wahlen und Verleihung des Preises IHC IPP International Partnership Program 2013


Bildergalerie>>

siehe auch Berichterstattung unter Medienresonanz

Neues IHC Präsidium

 

IHC Mitgliederversammlung wählt Dr. Reinhard Ch. Zinkann zum fünften IHC Präsidenten

Der IHC hat ein neues Präsidium. Einstimmig – bei Enthaltung der Betroffenen – wählte die IHC Mitgliederversammlung am 20. März 2013 sieben Vertreter des Clubs für die kommenden zwei Jahre.

Präsident und damit Nachfolger von Dirk U. Hindrichs ist Dr. Reinhard Ch. Zinkann, zuvor IHC Vizepräsident. Neuer IHC Vizepräsident ist Dr. Daniel Terberger, zuvor IHC Präsidiumsmitglied.

Wiedergewählt wurden: Dr. Alfred Oetker, Marcus Graf von Oeynhausen-Sierstorpff und Dr. Dieter Wirths (Finanzen).

Neu im IHC Präsidium sind: Jörg-Uwe Goldbeck, Sprecher der Unternehmensleitung Goldbeck GmbH, Bielefeld, und Christoph Mohn, Vorsitzender des Aufsichtsrates Bertelsmann SE & Co. KGaA, Gütersloh.

Der neue IHC Präsident Dr. Reinhard Ch. Zinkann bedankte sich in der Rudolf-Oetker-Halle in Bielefeld im Namen des gesamten Präsidiums für das große Vertrauen, das die Clubmitglieder mit der einstimmigen Wahl demonstriert hätten. Er freue sich auf eine anspruchsvolle Aufgabe, die zuallererst darin bestehe, dem IHC auch in Zukunft herausragende Referentinnen und Referenten präsentieren zu können. 

Zuvor verabschiedete Zinkann seinen Vorgänger Dirk U. Hindrichs mit anerkennenden Worten für dessen herausragende Leistungen in den letzten acht Jahren. Hindrichs konnte in seiner Amtszeit die Bundeskanzler Schröder und Merkel begrüßen und hat mehr als 100 Mal die berühmte IHC Krawatte als Geschenk des Clubs vergeben. Sein Motto „Von den Besten lernen“ trage auch für die Zukunft.

Als Erinnerung erhielt Hindrichs eine für ihn maßgeschneiderte IHC Krawatte mit individueller Prägung: Dirk U. Hindrichs, IHC Präsident 2005 – 2013. Bei Valerie Hindrichs, selbst IHC Mitglied und viele Jahre engagierte Mitgestalterin des IHC Golfturniers, bedankte sich Zinkann mit einem Blumenstrauß.

Vor der offiziellen Mitgliederversammlung fand die Preisverleihung des IHC International Partnership Programs (IHC IPP) statt. In diesem Jahr standen auf der Bühne: Matthias Boerger (28), International Studies in Management, Fachhochschule Bielefeld, Sina Gläser (22), Studiengang Wirtschaftswissenschaften, Universität Bielefeld, und Rebecca Winkel (26), International Business Studies, Universität Paderborn.

An dem Auswahlverfahren, das von IHC Beiratsmitglied Christiane Gräfin Matuschka und Prof. Dr. Hermann Jahnke geleitet wird, haben die vier beteiligten Hochschulen mitgewirkt.

Geschäftsführerin Susanne Schaefer-Dieterle bedankte sich im Namen des IHC bei der Universität Bielefeld und Prof. Dr.  Hermann Jahnke, bei der Fachhochschule Bielefeld und Prof. Dr. Volker Herzig, bei der Hochschule Ostwestfalen und Prof. Dr.-Ing. Franz-Josef Villmer sowie bei der Universität Paderborn und Prof. Dr. Andreas Eggert.

Im Vorfeld der Preisverleihung hatten Wiebke Brinkmann-Roitsch, Preisträgerin des Jahres 2004, und Markus Matzke, der 2006 einer der Preisträger war, ihre bisherigen beruflichen Entwicklungen skizziert. 

Bereits seit 1995 verleiht der IHC Preise an Studierende. Bis 2007 geschah dies im Rahmen des IHC Förderpreises. Seit 2008 heißt es IHC International Partnership Program, abgekürzt IHC IPP.  Bis heute sind insgesamt 55 Studierende in den Genuss der Preise gekommen. Das IHC IPP 2013 wird unterstützt von den Unternehmen Goldbeck, Hettich, Miele, KPMG, Jowat und matuschka &haarmann.


Anmeldung

reservierung